Deine Trainerin - Ines Scheuer-Dinger

Hallo, ich bin Ines, seit über 10 Jahren Hundetrainerin, Expertin für jagdlich motivierte Hunde, Fachbuchautorin von „Leben mit Jagdhund“ und „Abgeleint!“ und Waldpädgogin. 

Ich liebe die Natur, gutes Essen, gehe deswegen auch regelmässig laufen und habe ein Faible für hibbelige und verhaltensoriginelle Vierbeiner. 

Meine Mission:
 Ich möchte, dass Du und Dein Hund eure Spaziergängen genießen könnt und ihr voller Vertrauen gemeinsam unterwegs seid. 

Video abspielen
Ines-Scheuer-Dinger-Coaching-Jagdhunde-Signatur

Was mir wichtig ist

ein fairer und freundlicher Umgang mit Mensch und Hund

eine entspannte Lernatmosphäre

strukturiertes gehirngerechtes Training

die Bedürfnisse von Mensch, Hund und Umwelt in Einklang zu bringen 

Meine vierpfötigen Lehrer

Diese Hunde haben meinen Weg maßgeblich geprägt – sind und waren meine Lehrer, meine Freunde, meine Begleiter, meine Jagdhelfer, meine Familienmitglieder, meine Gute-Laune-Pillen. Ohne Sie hätte ich lange nicht so viel gelernt! 

Lotta 

Quodians Gracia, ungarisch Drahthaar
* 2014

Finni

Quodians Lennox, ungarisch Drahthaar
 * 2010-2019

Mesmo

Weimaraner
* 2002-2010

Schnaufi

Sansi vom Donautal, Rauhaardackel
*1989-1999

Finni – der Hund, der mich zur Verzweiflung brachte...

Ohne meinen Finni wüsste ich wahrscheinlich heute so gut wie nichts über Jagdverhalten und Jagdhunde. Im Nachhinein war er also das größte Geschenk was ich bekommen habe. Aber das wusste ich natürlich erst mal nicht… ich wusste nicht, dass ich noch einiges zu lernen hatte, als er mich mit 10 Wochen das erst mal allein im Wald hat stehen lassen… 

Ich bin mit Dackeln aufgewachsen, stand als Kind schon am Rand vom Maisfeld um zu horchen, wo der Dackel unterwegs ist. Ich hatte bis dahin bereits einen second Hand Weimaraner gehabt und den soweit trainiert, dass er vom Hasen abrufbar war, hatte zahlreiche Hundeseminare besucht, die Rettungshundestaffel besucht und eine Hundetrainer Ausbildung absolviert – kurz gesagt, ich DACHTE ich kenne mich mit Jagdhunden aus… ja und dann kam eben Finni, ein kleiner holländischer Drathaarvizsla ohne Drahthaar und brachte mich wirklich zur Verzweiflung. 

Leine Los und weg war sein Motto, der Radius riesig, immer Vollgas, an der Leine gehen ein Kampf, draußen oder an fremden Orten entspannen undenkbar. Seinen Frust nicht in der Ungarischen Puszta zu wohnen (wo man sicher besser hätte rennen können) ließ er am daheim regelmässig an uns Zweibeinern aus. Kurzum ich war ziemlich verzweifelt. 

Ich wollte diesem kleinen Zwerg aber so gerne helfen, denn auch er war sehr verzweifelt, dass das meiste was er so spannend findet (Schmetterlinge jagen, Mäuse ausgraben, Spuren verfolgen, Rehen hinterherrennen, fremde Menschen anspringen, fremde Hunde fröhlich begrüßen, Fahrradfahrer jagen, Hasen aufstöbern….) verboten ist. Dabei war er genau darin so gut. Mein Weg führte mich dabei zu einigen Hundetrainern und auch „Experten“ doch entweder gab es dort nur mitleidige Blicke oder die Empfehlung nun doch mal mit sehr unschönen Hilfsmittel wie Strom und Stachler richtig „durchzugreifen“. Das kam für mich bei all der Verzweiflung auf keinen Fall in Frage. Ich suchte also weiter nach Lösungen und fand Dr. Ute Blaschke-Berthold und das CumCane Trainernetzwerk. Durch die Ausbildung lernte ich wie man mit leicht erregbaren und impulsiven Hunden umgeht und wie man strukturiert, effektiv und freundlich mit den Bedürfnissen des Hundes trainiert. Zusammen mit meiner ersten Trainerausbildung und dem Wissen um Jagdhunde und Jagd, das ich durch die Jägerprüfung und jagdliche Praxis erlangt hatte, könnte ich mit Finni soweit trainieren, dass er viele Freiheiten genießen konnte und seine Bedürfnisse im sicheren Rahmen ausleben konnte. Zwischen uns entstand ein wunderbares Band an Vertrauen – ein ganz besonderes Geschenk von einem jagdlich ambitionierten Hund.  

Ich kann also wirklich nachvollziehen, wie anstrengend ein Leben mit Jagdhund sein kann. Ich hätte mir die ersten 2 Jahre nicht im Traum vorstellen können, dass ich irgendwann mal meine Leine vergesse und es erst am Ende des Spaziergangs merke. Mein liebster Finni rennt mittlerweile an einem großen Strand hinter der Regenbogenbrücke und ich bin immer noch unfassbar traurig, dass er nicht mehr bei mir ist,  aber sein Erbe lebt weiter: Ich wünsche mir, dass auch du mit deinem jagdlich interessierten Hund genau dieses tiefe Gefühl von Vertrauen erleben kannst und dass ihr eure gemeinsamen Spaziergänge auch wirklich genießen könnt .  

Wenn du gerne 1:1 mit mir arbeiten möchtest - Vor Ort oder Online - dann wirf einen Blick in meinen Onlinekalender und buche dir gleich einen Termin. Ich freue mich, dich und deinen Hund unterstützen zu dürfen.

Das sagen andere Jagdhundhalter

Ines-Scheuer-Dinger-Coaching-Jagdhunde-bekannt-aus-der-hund
Ines-Scheuer-Dinger-Coaching-Jagdhunde-bekannt-aus-sitz-platz-fuss
Ines-Scheuer-Dinger-Coaching-Jagdhunde-bekannt-aus-cadmos-verlag
Ines-Scheuer-Dinger-Coaching-Jagdhunde-Abgeleint-Buch
Ines-Scheuer-Dinger-Coaching-Jagdhunde-Leben-mit-Jagdhund-Buch

Du bist nicht sicher, ob ich die richtige Trainerin für Dich und Deinen Hund bin?

 Dann schreib mir eine Mail oder suche Dir hier einen kostenlosen Rückruf-Termin aus, in dem wir 15 Minuten telefonieren und für Dich Klarheit schaffen.  

Ich freue mich auf Dich,
Deine Ines

Ines Scheuer-Dinger